"Meine Zukunft" - Die MedienStunde startet in den ersten Projektzeitraum

Wir von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten laden Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler aus der Region ein, bei der MedienStunde 2021 / 2022 dabei zu sein. Der erste Projektzeitraum steht kurz bevor. Melden Sie sich hier noch bis zum  11. November für den zweiten Projektzeitraum an. 

Natürlich gibt es auch im Schuljahr 2021 / 2022 wieder den großen MedienStunde-Wettbewerb! Das neue Thema lautet: “Meine Zukunft” 
Alle Infos und viele hilfreiche Tipps zum Wettbewerb können sie hier nachlesen. 

Was ist die MedienStunde?

Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten im Unterricht - 4 Projektzeiträume im Schuljahr 21/22

Mit unseren Tageszeitungen als gedruckte und digitale Ausgaben sowie online verfügbarem Unterrichtsmaterial unterstützt die MedienStunde Schulen der Region bei der Vermittlung von Medienkompetenz.

Wie unterscheidet man “Fake News” von vertrauenswürdiger Berichterstattung? Wie lernen Schülerinnen und Schüler mit der Vielfalt der Nachrichten- und Informationskanäle umzugehen und diese einzuordnen? Ziel ist es, das kritische Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen im Umgang mit Medien zu fördern.

Die Teilnahme an der MedienStunde ist kostenlos und für alle Schulformen und Altersgruppen ab der 3. Klasse geeignet. Auch jenseits des Deutschunterrichts bietet MedienStunde vielfältige Möglichkeiten für eine spannende Unterrichtsgestaltung.

Überblick – die Bestandteile und Zeiträume

Projektbestandteile:

  • Aachener Zeitung / Aachener Nachrichten als gedruckte und digitale Ausgabe
  • Organisationshandout mit allen Infos und Tipps zur Projektumsetzung
  • Online verfügbares Unterrichtsmaterial
  • Interaktion mit der AZ/AN-Projektredaktion
  • Ein spannender MedienStunde-Wettbewerb 

Projektzeiträume:

  • 13. September bis 8. Oktober 2021
  • 22. November bis 16. Dezember 2021
  • 14. März bis 8. April 2022
  • 9. Mai bis 3. Juni 2022

Hier geht es zur Anmeldung!.

Foto: WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com

Einblick - Beiträge der Projektredaktion

“Seriöse Medien geben Fehler zu”

Aachen | Was ist wahr, was ist falsch? Zahlreiche Fake News finden sich im Internet und bei Social Media. Sie zu erkennen, ist schwierig. Amien Idries, stellvertretender Chefredakteur des Medienhauses Aachen, kommt ihnen im Interview mit unserer Projektredakteurin Rauke Xenia Bornefeld auf die Spur. Smudo hat auf Instagram die Auflösung

Reifen platt, Seele platt – und nun ?

Düren | Schulseelsorge – was sich vielleicht ein wenig piefig anhört, ist für viele Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Anker in den Stürmen des Großwerdens. „Wir werden bezahlt, um Zeit zu haben“, erklärt Mechtild Bölting, die als Schulsozialarbeiterin zusammen mit Schulseelsorger Michael Kruse an der Bischöflichen St.-Angela-Schule das Feld der

Unterschiede, die inspirieren

Niederzier | Thomas Hitzlsperger outete sich 2014 als schwul. Der ehemalige Fußball-Nationalspieler schaut aus einem großen Zeitungsbericht, der an einer Schulpinnwand hängt. Daneben allerlei anderes Wissenswertes zum Thema Sexualität, Gender und Identität. „Die Pinnwand hängt an einem Ort, an dem in der Schule alle – Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte

Rückblick - die Magazine zur MedienStunde

So kann die MedienStunde aussehen. Unsere Magazine blicken auf vergangene Projektwochen zurück.

Magazin zum zweiten Halbjahr 2020/2021

Magazin zum ersten Halbjahr 2020/2021

Magazin zum zweiten Halbjahr 2019/2020